Internationales Blues Festival in der Pumpe 2016

Sonnabend, 20.02.2016
Beginn: 20:00 Uhr

Immer gut informiert = Newsletter bestellen


– Waldi Weiz Band (ger)
– Stefano Ronchi (ita) & Marcos Coll (esp)
– Crazy Hambones (usa, ger, eng)


Das Internationale Blues Festival in der Pumpe 2016 ist eine Veranstaltung der SBZ Südstadt/Biestow gGmbH mit Unterstützung von „Hohner“ & dem „Blue Wave Festival“

Powered by flyer_bluesfest
hohner

 


Das Internationale Bluesfestival in der Pumpe 2016 bringt drei Bands auf die Bühne, die etwas gemeinsam haben. Sie spielen Blues, na klar Aber: jede der Bands hat einen hervorragenden Blues Harp Spieler dabei ! Marcol Coll, Matze Stolpe und Henry Heggen werden den Sound des Festivals erheblich prägen.
Die Waldi Weiz Band (ger), Stefano Ronchi (ita) & Marcos Coll (esp) und die Crazy Hambones (usa, ger, eng) werden zum Ende des Abend auch gemeinsam ein zünftige Blues Session abliefern.

Waldi Weiz Band

Ein „Musicians Musician“ ist ein Geheimtipp, ein Musiker für Musiker, einer, der nicht nur den Fan und Zuhörer fasziniert, sondern in seinen Konzerten vor allem auch für den erfahrenen Künstler-Kollegen immer wieder neue Standards setzt und Überraschungen bietet. Waldi Weiz ist ein „Musicians Musician“ im wahrsten Sinn des Wortes. Waldis Musik schlägt heute einen großen Bogen vom traditionellen Blues mit seinen nur scheinbar einfachen Mustern bis zu den komplexeren Soul- und Soul-Jazz Klängen der 60er und 70er Jahre. waldi_weiz_05Wer sich als Zuhörer auf Überraschungen freut, findet immer wieder am Abend einzelne Momente, in denen der erfahrene Bandleader nicht nur seine ausgezeichneten Musiker mit ihren individuellen Fähigkeiten präsentiert sondern auch kleine Einblicke in seine Erfahrung mit Jazz oder lateinamerikanischen Klängen aufblitzen lässt.
Der Blues sucht sich seine Leute. Waldi und seine Gitarre sind das richtige Paar für den Blues. Mit seinem Daumenanschlag hat sich ein ganz eigener Stil entwickelt. Nichts steht so zwischen Ihm und seiner „Liebsten“. Er berührt sie- und gleichzeitig sein Publikum.
Keyborder: Simon Anke,
Drums: Dan Katz,
Bass : Simon Pauli,
Bluesharp- (und mehr): Matthias ”Matze” Stolpe,
Gitarre/Voc: Waldi Weiz


Stefano Ronchi & Marcos Coll

Stefano Ronchi wird auch „Slidin Wolf“ gerufen, wegen seiner Vorliebe für die Slide Technik auf der Gitarre. Stefano lernte zunächst das Spiel auf der elektrischen Gitarre. Er wollte laut und energiegeladen wie Stevie Ray Voughan klingen. Das hat ihm einige Opening Shows für Künstler wie Brain Auger, The Blues Brothers und Nine Below Zero eingebracht. Seit 2012 ruht diese Phase und Stefano hat seine Leidenschaft für die leiseren Töne gefunden.
marcos_coll
Er erinnerte sich an alte Platten die ihm sein Vater vorspielte und seine Aufmerksamkeit gilt nun der Ragtime Musik aus dem Beginn des 20igesten Jahrhunderts.stefano_ronchi_03
Begleitet wird Stefano dabei vom Tausendsassa Marcos Coll. Marcos kam vor 10 Jahren mit seinem Partner Adrina Costa aus Spanien nach Deutschland um eine neue Szene zu entdecken. Als Power Duo „Lo Reyes Del K.O.“ haben sie die zwei mit oder ohne Band in Kürze eine deutsch Fangemeinde erspielt.

Stefan Ronchi vocals, git
Marcos Coll bluesharp


Crazy Hambones

2009 wurden die Hambones 2009 mit dem Jazz und Blues Award ausgezeichnet. Ihr aktuelles Album „45live“ ist für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert.
Die Hambones bezeichnen ihre Musik als Blues 2000 und begeistern das Publikum immer wieder mit ekstatischen Mundharmonika-Specials, manischen Gitarrenklängen und stampfenden Schlagzeug-Grooves. Musikalisch schöpfen sie aus der Fülle der Hinterlassenschaften von Muddy Waters und Co. Dabei schafft das Trio eine interessante Mischung aus Tradition und Moderne.crazy_hambones_01
Der Blues wird hier nicht neu erfunden, er wird in einfacher, rauer Form auf ganz eigene Art interpretiert. Großen Anteil daran haben US-Sänger Henry Heggen und der englische Gitarrist Brian Barnett.

 

Henry Heggen, USA (vocals, bluesharp)
Brian Barnett, UK (vocals, git)
Micha Maass (vocals, drums)

Noch mehr Info